V1.13.1.519 (Dezember 2015)

Änderungen zur Umsetzung der Anforderungen für das Hygiene-Siegel des MRE-Netzwerks Regio Rhein Ahr. So weiss die Bewohner-Informationen jetzt mit Impfungen und Krankenhausaufenthalten umzugehen. Sie können jetzt auch bei den Verordnungen Anmerkugen hinzufügen, warum ein bestimmtes Antibiotikum gegeben wurde.

Dank der freundlichen Unterstützung von ej Technologies haben wir jetzt eine richtige Installationsversion für Windows, Mac und Linux. Installieren ist jetzt ganz einfach. Das bisherige OPDEstart wird nicht mehr benutzt und verschwindet in Zukunft. Mehr dazu hier.

Die Sytem-Einstellungen hab ich komplett neu programmiert. Das alte Modul hatte mir überhaupt nicht mehr gefallen und war teilweise auch recht fehlerhaft.

Bei der Pflegeplanung können Sie jetzt die Situations- und Zielbeschreibung vergrößern, damit Sie mehr Platz bei der Eingabe habane. siehe GitHub

Das Fenster zur Übernahme alter Planungen als Vorlage war ziemlich benutzerunfreundlich. Hab ich etwas behoben, nachdem meine KollegInnen in der Pflege sich beschwert hatten. ;-) siehe GitHub

OPDE weiss nun auch mit Schweizer PZNs umzugehen. Die notwendige Ermittlung des jeweiligen Landes erfolgt nun automatisch über die Systemsteuerung des Computers.

Die Liste der Kontroll-Termine bei den Pflegeplanungen war aufsteigend sortiert (ältere zuerst), was natürlich völliger Unsinn ist. Jetzt anders rum. Die neuen zuerst.

Dezimalstellen werden nun korrekt akzeptiert, auch wenn das Programm in der Schweiz benutzt wird. siehe GitHub

Einen Bewohner, der einmal ausgezogen war konnte man nicht wieder einziehen lassen, falls er doch mal wieder in die Einrichtung kommen wollte. Das kam so selten vor, dass das keinem aufgefallen war. Ist aber jetzt möglich. siehe GitHub